März 2020

 

  • fabfab treibt Zusammenschluss zweier Marktführer im Kreativ- und Handarbeitsbereich
  • Digitaler Marktplatz von Makerist ergänzt Kreativplattform von fabfab perfekt
  • Transaktion im zweistelligen Millionenbereich
  • Vision: Aufbau der weltweit größten digitalen Plattform für Kreativprojekte

Schenefeld bei Hamburg, 05.03.2020 – Zwei Marktführer, eine Vision: fabfab, Europas führende digitale Kreativplattform im Do-it-yourself-Online-Markt, ist neuer Mehrheitseigner von Makerist. Durch die Übernahme des führenden Online-Marktplatzes für digitale Anleitungen und E-Learning-Produkte entsteht die weltweit größte digitale Plattform für Kreativprojekte. „Wir sind damit mehr denn je treibende Kräfte und Vorreiter für den digitalen Aufbruch einer gesamten Branche“, sagt fabfab CEO Dr. Andreas Seifert. „Mit unseren starken Private-Equity Investoren im Rücken können wir gemeinsam mit dem Team von Makerist das Wachstum nochmals beschleunigen.“

Aus der Zusammenführung der sich perfekt ergänzenden Geschäfte von fabfab und Makerist entsteht der größte internationale Marktplatz rund um das Thema DIY. Dieser deckt zukünftig von digitalen Anleitungen und Stoffmustern, über das größte Sortiment von teilweise exklusiven Stoffen, bis hin zu sonstigem Zubehör, die gesamte Bandbreite des Do-it-Yourself-Bedarfs ab. Amber Riedl, Makerist-Gründerin erklärt: „Zusammen bieten wir unseren gemeinsamen KundInnen nun ein einzigartiges Erlebnis: eine nahtlose Customer Journey von der Inspiration bis zum Kauf“.

Makerist arbeitet weltweit mit über 1.200 DesignerInnen für Anleitungen und Schnittmuster zusammen. „KundInnen wie DesignerInnen profitieren gleichermaßen von den innovativen, digitalen und technologisch fortschrittlichen Lösungen, die wir künftig gemeinsam entwickeln. Zusammen verfügen wir über die stärkste Technologie im DIY-Markt“, erklärt Makerist-Gründer Axel Heinz.

Kreativ- und DIY-Segment: Markt mit Milliardenpotenzial

Beide Unternehmen wachsen zweistellig, verzeichnen mittlerweile über 2 Millionen KundInnen und gewinnen schnell Anteile im stark fragmentierten und traditionellen Markt für Handarbeitsbedarf. Dieser wird weltweit derzeit auf über 100 Milliarden US-Dollar geschätzt, wobei Stoffe das am schnellsten wachsende Segment darstellen. „Ich durfte viele Transaktionen im Digital-Sektor begleiten – selten lag der Mehrwert für alle Beteiligten so klar auf der Hand wie in diesem Fall“, bestätigt fabfab CFO Fabian Gehlhaar.

Das Makerist Gründer-Team Amber Riedl und Axel Heinz bleibt im Unternehmen und führt ihre bisherigen Funktionen weiterhin aus. Zusammen mit Makerist wächst fabfab auf circa 250 MitarbeiterInnen an den zwei Standorten in Berlin und Schenefeld, bei Hamburg.

Über fabfab

fabfab ist Europas führendes Unternehmen im Do-it-yourself Online-Markt. Neben der deutschsprachigen Kreativplattform stoffe.de ist das Unternehmen mit Sitz bei Hamburg noch in Großbritannien, Schweden, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Finnland, Dänemark, Spanien, Tschechien, Polen und Portugal präsent und exportiert in über 50 Länder weltweit. Das Angebot umfasst ein Sortiment an über 10.000 (oftmals exklusiven) Stoffen für Mode, Kinderbedarf und Dekoration, die durch eine große Auswahl an Nähzubehör, Wolle und weiterem DIY Bedarf ergänzt werden. Darüber hinaus bieten die Kreativplattformen inspirative Inhalte zu diversen Themen und Trends, fundiertes Fachwissen und Expertentipps sowie zahllose kostenfreie Nähanleitungen. fabfab beschäftigt circa 200 Mitarbeiter aus 14 Nationen.

fabfab wurde Ende 2015 mehrheitlich von einem von Rianta Capital koordinierten Investmentfonds übernommen. Seitdem wurde fabfab unter der Führung von Andreas Seifert und seinem Management-Team ganzheitlich strategisch neu aufgestellt.

Über Makerist

Makerist ist europäischer Marktführer für E-Books und E-Learning-Produkte im DIY-Bereich. Der Marktplatz für Handarbeit im Internet bietet kreative Anleitungen, Materialien und ausführliche Lernvideos rund ums Nähen, Stricken, Häkeln, Plotten und andere kreative Bereiche in Deutschland, Frankreich und in Großbritannien an. Über 1.200 selbstständige Designer*innen verkaufen hier über ein Provisionsmodell ihre Anleitungen, Schnittmuster und Video-Tutorials.

Makerist wird von Axel Heinz, zuletzt Director of International Business and Expansion bei DaWanda, und Amber Riedl, vorher Gründerin des Startups 1001hochzeiten, geführt.

Die bisherigen Makerist-Investoren Ringier Digital Ventures AG, HTGF, MCB Salt, CEWE, G+J Digital Ventures und weitere unterstützen auch zukünftig die neue Unternehmensgruppe.

Pressekontakt

fischerAppelt, relations GmbH
Aylin Peker
Aylin.peker@fischerappelt.de
Tel. 040 899 699 323

 

Pressebilder stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.

(v.l.) Axel Heinz und Amber Riedl (Makerist Gründer und Geschäftsführer), Dr. Andreas Seifert (Geschäftsführer und CEO fabfab)
Dr. Andreas Seifert, Geschäftsführer und CEO fabfab
Amber Riedl, Gründerin und Geschäftsführerin Makerist
Axel Heinz, Gründer und Geschäftsführer Makerist
Amber Riedl und Axel Heinz, Gründer und Geschäftsführer Makerist